Stimmen

 von TeilnehmerInnen

Dabei würde ich so gerne losschwärmen,

weil es einer meiner schönsten und beeindruckendsten Urlaube war. Mit mir ist jedenfalls eine Menge passiert...


Die Tage auf Kreta waren ein ganz einzigartiges, besonderes Erlebnis für mich. Auch im Nachhinein bin ich immer noch überrascht und fasziniert von der Wirkung des LOM- Malens. Ich kann auch meine Unterkunft in  "Studios STELLA" empfehlen,- für Menschen ohne große Ansprüche,- einfach, mit Kochgelegeneit, zentrale Lage in Plakias. (www.stella-studios.gr)


Ich bin immer noch erstaunt über diese Wirkung !

Das allerbeste überhaupt ist aber, dass es mir seit meiner Rückkehr sehr gut geht. Ich bin voller Tatendrang und trotzdem innerlich entspannt und vor allem voller Zuversicht.
Die Schwere ist verschwunden und ich fühle mich so nah mit mir verbunden wie lange nicht mehr. Wenn ich das schreibe kommen mir die Tränen in die Augen.
Ich fühle, dass beim LOM noch mal was Entscheidendes passiert ist. Als wäre ein Licht wieder angegangen, dass lange Zeit ausgeschaltet war.


Ich kann die Unterkunft im Paligremnos nur empfehlen. Es ist wunderschön nach dem Malen erstmal ins Meer zu gehen und eine Runde zu schwimmen. Das Essen ist immer frisch gekocht und riecht tagsüber schon wunderbar. Alle sind sehr freundlich und aufmerksam so das man sich gut aufgehoben fühlt. Das neue Atelier hat eine sehr gute Atmosphäre und eine traumhafte Aussicht. So das die Arbeit und die Pausen ein Genuss sind. Der Weg zum Atelier ist mit dem Auto (wir hatten eine Fahrgemeinschaft nochmal vielen Dank fürs Fahren) eine Sache von Minuten und sehr einfach.     ... und nächstes Jahr bestimmt wieder auf Kreta.


 

Malen auf Kreta war wunderbar. Ich habe auch die Zeit danach mit Ausfügen in die nähere Umgebung zu Fuß und per Mietauto genossen. Danke für die liebevolle Betreuung beim Finden von Lösungen im Malen.


Ja, ich konnte sehr profitieren vom Malen auf Kreta. Dieser wiederholende Traum von meiner verstorben Frau, den ich viel träumte, bis zwei Tage vor dem Mal Kurs träumte ich ihn. Das Malen hat mich tief berührt, es flossen Tränen, es glänzten die Augen vor Freude, es gab aber auch schwierige Momente von innerer „Wut“ in mir. Diesen Traum hatte ich seit her nie mehr, es wurde mir leichter ums Herz, ich fühle mich befreiter.


Es waren zwei wunderschöne Wochen mit Urlaub und LOM-Seminar. Kreta ist eine Reise wert, vor allem April/Mai, wenn alles grünt und blüht. Ich habe mich insgesamt  gut aufgehoben gefühlt. Ich hatte kaum LOM-Erfahrung, war etwas skeptisch, ob es denn auch bei mir wirken würde – und es wirkt! Das macht mir Mut mich das nächste Mal einem weiteren Thema zu stellen! Danke für die einfühlsame Begleitung.


... danke das unsere Seelen miteinander sprechen durften, und hier die Folgen davon:
Immer noch begleitet mich die Energie und das Wissen der letzten Woche.
Sie sind auf fruchtbaren Boden gefallen. Jetzt dürfen sie ihren Platz einnehmen.
Das neue eigene darf sich zeigen. Alles ist möglich.



Eine Woche intensives Arbeiten, hatte lange gewartet damit, Unangenehmes kann warten …„Irgendwann mal ichs mal…“und nun war es dran! Die positiven Auswirkungen in meinem persönlichen Leben sind immer noch ein Phänomen ! Auch heute ca. 2 Monate später merke ich die Veränderung. Ich komme mit meinem nächsten Anliegen bald wieder!
Alles was es drum herum gebraucht hat, war da! Ich kanns grad wieder alles riechen und schmecken: Schafskäse mit Wassermelone! Die heisse Zeit im August kann ich auch zum Malen empfehlen… tut der Effektivität keinen Abbruch!!


Diese Woche war für mich insgesamt wunderbar und ist es noch. So viele Aha Erlebnisse, so viele gute Erfahrungen.
Leben kann so schön sein!
Trotz allem und mit allem!
Es gibt verschiedene Optionen und Anschauungen und Sichten, das ist gut, taxi


Ich hatte keine Flugangst mehr! Ich habe den Flug richtig genossen :) Es war auch amüsant, den Platz anders wahrzunehmen und es stimmt wirklich, das letzte Bild wirkt.


Für mich waren es so viele neue Erfahrungen, die mich aber auch unglaublich gestärkt haben!
Ja, ich konnte schon bei meinem ersten Treff mit meiner Tochter ihr ganz anders begegnen.
Vielen herzlichen Dank! Ich bin sehr glücklich darüber.


Ja die LOM Erfahrung ist einfach was schönes ... Ich trage was feines, zartes mit von diesen Stunden. So ein weicher Samen, der sich immer wieder ausbreiten darf. Geht mir gut damit. Es ist ein Geschenk...


... ich denke soooo gerne an die Zeit zum malen, die Gespräche, die Verköstigung, der Ort... und an die Gruppe zurück. Es hat mir wirklich sehr gefallen und gut getan:)) Was haben wir immer wieder gelacht..


Und zwei Rückmeldung zur Oster-Mal-Woche mit parallelem Kinderprogramm

Vielen Dank für die unheimlich bereichernde Zeit im Atelier. Ich hätte nicht gedacht, dass Malen so viel bewirken kann.  Besonders schön war für mich auch, dass ich die Kinder bei Renate in so guter Obhut gewusst habe.  So konnte ich mich endlich mal völlig auf mich konzentrieren.  Und für die Kinder war es tatsächlich auch einer der schönsten Urlaube überhaupt.  Meine Tochter ist immer noch ganz stolz, wie viele Wörter Renate ihr auf Griechisch beigebracht hat und mein Sohn würde am liebsten sofort wieder nach Kreta, um mit Renate schwimmen zu gehen.  Wir kommen ganz sicher wieder!

Mit großer Vorfreude reisten meine beiden Söhne (6 und 8 Jahre alt) und ich in Plakias an. Wir kamen im Finikas mit Blick aufs Meer sogar günstig unter und profitierten von einem sehr kinderlieben, toleranten Wirt "Kostas" sowie der fußläufigen Distanz zum Meer. Die Kinder kannten Renate bereits aus deren Atelier und freuten sich, mit ihr malen und basteln zu können! Das Kreative wurde täglich mit dem Praktischen verbunden: die Kinder gestalteten griechische Einkaufslisten und gingen selbstverständlich bei herrlichstem Wetter täglich im (ca. 16° C kalten !) Meer baden - im Neoprenanzug! ;-) In ihrer kleinen Gruppe aus 4 Kindern (6,7,8,9 Jahre) verbrachten sie täglich eine so erlebnisreiche Zeit, dass sie fast enttäuscht waren, wenn ich sie nachmittags gegen 16.30 Uhr wieder übernahm.
Völlig beruhigt und ohne jede Sorge konnte ich mich meinem Malen (in diesem wundervoll ruhigen Atelier mit Terrasse und unglaublichem Ausblick) widmen und dennoch anschließend und an den freien Tagen Zeit mit den Kindern verbringen und Unternehmungen machen (Mietwagen!). Insgesamt also eine sehr gelungene Zeit von insgesamt 9 Aufenthaltstagen mit davon 5 Maltagen und Kinderbetreuung.
Meine Jungs haben noch vor Ort angekündigt, dass sie wiederkommen werden! Ein riesen Dankeschön an Katina und Renate!